Freitag, 4. April 2014

Russischer Zupfkuchen

Freunde des guten Geschmacks,
um euch ein wenig mit Leckereien zu verwöhnen, hab ich mal am Wochenende meine experimentierfreudige Laune genutzt und habe einen stinknormalen russischen Zupfkuchen gebacken. Ich muss zugeben, gut war er und zum Glück war der Schwierigkeitsgrad ziemlich gering. Viel Spaß beim Zaubern und lasst es euch gewaltig schmecken.

Russischer Zupfkuchen


Für den Mürbeteig benötigt ihr:

1         Ei
150g      Zucker
200g      Margarine
300g      Mehl
40g       Kakaopulver
1Pck.     Backpulver

Für die Füllung braucht ihr noch:

3         Eier
150g      Zucker
150g      zerlassene Butter
500g      Quark
1Pck.     Puddingpulver (Vanille)
          Paar Tröpfchen Rumaroma 

Zunächst vermengt ihr die ersten sechs Zutaten zu einem Mürbeteig. Damit legt ihr dann den Boden der Springform aus und zieht einen Rand hoch. ¼ des Teiges dürft ihr aber noch übrig lassen. Die weiteren Zutaten für die Füllung mischt ihr einmal kräftig zusammen durch und verteilt sie auf dem Teig in der Springform. Nur kommt zum Schluss der restliche Teig zum Einsatz. Davon zupft ihr einfach Stückchen ab und verteilt sie auf der Füllung.
Jetzt darf der Kuchen bei Unter-/Oberhitze unter 175 Grad für ein Stündchen in den Backofen. Während ihr wartet könnt ihr euch schon mal ne Tasse Kaffee genehmigen.

Auf ein gutes Gelingen.







Follow my blog with Bloglovin